Einladung zum Arbeitswochenende (13./ 14.5.) der Aktion “Block G20 – colour the red zone”

Am Freitag dem 7. Juli 2017 werden wir in Hamburg sein. Wir werden mit dem mutigen und rebellischen Geist der Vielen den G20-Gipfel, das Spektakel der Mächtigen, blockieren und die Rote Zone bunt gestalten. Wir werden massenhaft da sein, wo wir nicht sein dürfen. Wo es nötig wird, werden wir Barrieren überwinden und Polizeiketten durchfließen. Wir suchen dabei die politische Auseinandersetzung, aber nicht den körperlichen Angriff. Wir werden die Zufahrtswege verstopfen und den G20-Gipfel spürbar stören. Werdet ihr mit dabei sein?

Wir haben uns bereits im letzten Jahr gemeinsam auf dem Weg gemacht. Wir sind auf zwei Aktionskonferenzen gegen den G20-Gipfel und auf mehreren Treffen zusammen gekommen und haben die Aktion “Block G20 – colour the red zone!” entworfen. In der Zeit sind ein Aktionsbild, welches die Form der BlockG20-Aktion beschreibt, und ein Aufruf entstanden.

BlockG20-Aktionsbild: “Den Gipfel stören, die Stadt zurückerobern”
http://www.blockg20.org/2017/03/08/blockg20-aktionsbild-den-gipfel-stoeren-die-stadt-zurueckerobern/

Aufruf: #BlockG20 – colour the red zone!
http://www.blockg20.org/2017/04/02/hamburg-7-juli-2017-blockg20-colour-the-red-zone/

Während des G20-Gipfels im Juli in Hamburg wird die ganze Stadt auf den Beinen sein. Einen Überblick über die vielfältigen Aktionen bietet das NoG20-Infoportal www.g20hamburg.org. Am Aktionstag am 7.7. wird mit #BlockG20 unser Beitrag zur praktischen Kritik am G20-Gipfel eine ungehorsame Massenaktion am Ort des Geschehens sein, die in der Tradition von Blockupy, BlockG8, Castor Schottern und anderen steht.

Bis zum Juli ist noch einiges zu tun. Ideen müssen konkreter werden, verbindliche Absprachen getroffen werden. #BlockG20 wird offen und transparent vorbereitet. Deshalb laden wir alle Interessierten ein zum:

#BlockG20 Arbeitswochenende 13./ 14. Mai

Beginn: Samstag (13.5.) – 11 Uhr

Ende: Sonntag (14.5.) – 15 Uhr

Ort: schreibt eine Mail an mobi@blockg20.org

Wir wollen #BlockG20 so organisieren, dass alle, die sich daran beteiligen wollen, das auch tun können. Wir laden alle ein, mit uns in Kontakt zu treten und sich an den Vorbereitungen zu beteiligen. Basteln wir gemeinsam an einer Rebellion von unten und ebnen der unberechenbaren Vielfältigkeit des Widerstands in Hamburg den Weg. Kommt nach Hamburg – #BlockG20!

Aktion “BlockG20 – colour the red zone”
Hamburg, Mai 2017

Kontakt:
info@blockg20.org
www.blockg20.org